Cortisol-Protokoll (Mann) - Bremens Personaltrainer

Dauer: mind. 4 Wochen

Cortisol ist das Powerhormon, was uns morgens energiereich in den Tag starten lässt. Es gibt uns den Drive für den Alltag und beim Sport. Wer lange Zeit immer Vollgas gelebt hat und sich zu wenige Pausen gegönnt hat, wird irgendwann nicht mehr genug Cortisol produzieren können. Nicht falsch verstehen: zu viel Cortisol ist schlecht, weil es Muskeln abbauen und Fett aufbauen kann. Außerdem kommen Sie nicht zur Ruhe. Und zu wenig ist auch nicht gut, weil man dann zu wenig Power hat. Wie immer ist die Balance wichtig.Morgens sollte es hoch sein und abends sollte es niedrig sein.

Es genügt nicht, nur einen Wert zu messen. Wichtig ist es den Tagesverlauf im Speichel zu messen. Anhand der Kurve kann man zu hohe oder zu niedrige Werte ablesen.
Für mehr „Power“ empfiehlt es sich morgens salzig, eiweißreich und fettreich zu essen. Das entlastet die Nebenniere und hebt langfristig den Cortisolspiegel morgens. Auch Nahrungsergänzungen wie Licorice oder Cordyzeps können helfen.

Produkt (KLICK zur Bestellung)MorgensMittagsAbendsErnährungszweck
B5 (KLICK)111Unterstützt den Hormonhaushalt, sowie Entgiftungsvorgänge der Leber. Sorgt für Zellregenration und so gegen geistige Anstrengung und seelischen Stress.
Vitamin C (KLICK)333Schützt die Zellen und unterstützt das Immunsystem.
Cordyceps (KLICK)11Sorgt für Energie und Ausdauer.
Rhodiola Rosea (KLICK)1Dein Energieschub am Morgen.